HBLA Lentia
logo

Mit Mode und Medizintechnik zum BMHS Award 2019

HBLA Lentia wird mit dem BMHS Award 2019 in der Kategorie Innovation ausgezeichnet

Von Vertretern des Bildungsministeriums, der WKÖ und der Gewerkschaft wurde das Projekt „Mode und Medizintechnik“ von Kollegin Katharina Mayrhofer, BEd unter die Preisträger des BMHS Awards in der Kategorie Innovation gewählt.

Schülerinnen und Schüler des vierten Jahrgangs des Ausbildungszweiges „Mode“ entwickelten im Zuge des Projektes im Designunterricht visuell ansprechende Hauben für die Messung von Hirnströmen. Auftraggeber war die Firma g.tec medical engineering. Menschen, welche nicht in der Lage sind auf herkömmliche Weise zu kommunizieren, können durch das Tragen der Haube Signale an die Außenwelt abgeben.

Zur Preisverleihung wurde Frau Katharina Mayrhofer, BEd, die Schulleitung der HBLA Lentia Frau HR Mag. Regina Reiter, Frau FV Dipl. Päd. Ulrike Sandler und Herr MMag. Thomas Populorum von der Personalvertretung nach Wien geladen.

Am 26.03.2019 fand die Preisverleihung in der WKÖ in Wien statt. Nach einer Begrüßung durch Mag. Roland Gangl, Vorsitzender der BMHS Gewerkschaft, folgten einleitende Worte vom vorsitzenden Stellvertreter der Gewerkschaft öffentlicher Bediensteter Dr. Hans Freiler, von Vizepräsidentin der WKÖ Frau Martha Schulz und Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann.

Die zu ehrenden Projekte wurden dem Publikum vorgestellt. Im Anschluss wurde der BMHS-Award 2019 in der Kategorie Innovation von Herrn BM Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann an Frau Kollegin Mayrhofer, BEd überreicht.