HBLA Lentia
logo

1. Preis Logo-Wettbewerb „hum unternehmen“

Die HBLA Lentia gewinnt die österreichweite Logoausschreibung der humanberuflichen Schulen.

Aus über 90 Einsendungen wurde das Logo der Schülerinnen der 4A des Schulzweiges Produktmanagement und Präsentation (Marlene Fürst, Sarah Hofinger, Paola Lesselhumer) mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Im Rahmen einer offiziellen Feier überreichte Frau Ministerialrätin Mag.a Eva Schönauer-Janeschitz vom BMBWF unter Anwesenheit von Frau Landesschulinspektorin Dr. Maresa Binder sowie den betreuenden Lehrkräften den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern die Siegerurkunde und den Geldpreis. Die HBLA Lentia bewies damit, dass die Durchführung von Projekten und die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft schon Bestandteil der Unterrichtsarbeit sind.

Um die Stärkung der Außen- und Innenwahrnehmung der Wirtschaftskompetenz der humanberuflichen Schulen zu forcieren und die wirtschaftliche Ausrichtung des Schultyps zu schärfen, wurde vom Bundesministerium für Bildung dieser bundesweite Logo- und Sloganwettbewerb für die Dachmarke „hum unternehmen“ ausgeschrieben.

Begründet wurde die Entscheidung für das Logo der Schülerinnen der HBLA Lentia damit, dass der Entwurf klares, strukturiertes und originelles unternehmerisches Handeln repräsentiert. Der offene Kreis, der das Logo umrundet, vermittelt die Werte Offenheit, Kreativität, persönliche Aufgeschlossenheit und ein Bewusstsein für die globalisierte Welt.

Herzliche Gratulation zum Entwurf des österreichweit eingesetzten Logos!