HBLA Lentia
logo

Anfertigung Gesichtsmasken

Fernunterricht für einen guten Zweck

Schüler und Lehrkräfte der HBLA Lentia produzieren im fachpraktischen Fernunterricht nachhaltige Stoffmasken.

Alle Modeschüler sind aufgefordert für ihre Familie, Freunde, Bekannte und auch Kleinunternehmen Stoffmasken herzustellen. Um die Motivation zu stärken, arbeiten auch die Lehrkräfte in den Werkstätten der HBLA Lentia und stellen mit großem Engagement farbenfrohe Stoffmasken her. Schnitte und Arbeitsanleitung wurden über die an der Schule verwendeten Lernplattformen und E-Learning-Kanäle an alle Modeschüler übermittelt.

Über die Maskenspende der HBLA Lentia freuen sich auch in der Lentia City ansässige Firmen, die mit den selbstgefertigten, leicht zu desinfizierenden Stoffmasken ihre Mitarbeiter versorgen.

Direktorin Regina Reiter und Fachvorständin Ulrike Sandler freuen sich mit dieser nachhaltigen Initiative Mitmenschen und die „Heldinnen und Helden des Alltags“ im Einkaufszentrum Lentia City, allen voran die Mitarbeiterinnen des Merkur-Marktes, unterstützen zu können.

 

Fotoquelle: HBLA Lentia

 

Diana Achmadova