HBLA Lentia
logo

SchülerInnen als Abgeordnete

Die Abschlussklassen der HBLA Lentia hatten auch heuer wieder die Möglichkeit, Projekttage in der schönen Stadt Straßburg zu genießen.

Für die 22 Schülerinnen der 5APP gab es ein besonderes Highlight: Sie durften am Euroscola- Tag des europäischen Parlamentes teilnehmen. Bereits im 4. Jahrgang haben die Schülerinnen bei dem dafür vorgesehenen Wettbewerb ein Projekt eingereicht und es gelang ihnen mit dem erstellten Film, sich zu qualifizieren.


Euroscola ist eine einzigartige Veranstaltung für Schulen, bei der Schüler mehr über die europäische Integration erfahren können, indem sie sie selbst erleben. Für die Veranstaltungen werden Schüler aus allen 28 Mitgliedstaaten der EU ausgewählt, die dann für einen Tag Mitglied des Europäischen Parlaments in Straßburg sind - und zwar direkt vor Ort. Sie debattieren im Plenum und in Ausschusssitzungen über aktuelle Themen und nehmen an Abstimmungen über Entschließungen teil.


„Dürfen die Menschenrechte eingeschränkt werden, wenn die Sicherheit auf dem Spiel steht?“ Oder „Wie sollte die EU zu den Themen Migration und Integration stehen?“ Solche und andere interessante Themen wurden von den SchülerInnen in den verschiedensten Sprachen mit den TeilnehmerInnen der anderen EU-Länder diskutiert und Vorschläge erarbeitet.


Die Reise nach Straßburg wurde auch für eine Führung im EU-Parlament und im Sitz des Europarates genutzt. Natürlich konnten auch die Sehenswürdigkeiten Straßburgs bestaunt und die schöne Landschaft und die netten Weinorte der elsässischen Weinstraße genossen werden. Auch diesmal durfte nicht der Besuch des Affenberges fehlen, der unmittelbar neben der Haut-Koenigsburg liegt.
EU hautnah erleben und nicht nur in der grauen Theorie des Unterrichts, mit Jugendlichen aus ganz Europa zu diskutieren und mehr über das gemeinsame Europa erfahren- das möchte Frau Prof. Irsigler ihren Schülerinnen mit solchen Projekttagen bieten.